„Chopper“ – die Geisterstimme in der Zahnarztpraxis Claudia Judenmann und Kurt Bachseitz

Das Archivbild vom 26.Januar 1982 zeigt die Zahnarzthelferin Claudia Judenmann und den Zahnarzt Kurt Bachseitz in der Praxis in Neutraubling bei Regensburg. Wochenlang hatten der Zahnarzt, seine Frau Margot und die Zahnarzthelferin Postfahnder, Polizisten und Parapsychologen genarrt. Mit einfachsten Hilfsmitteln täuschten sie die Geisterstimme „Chopper“ vor, die Liebesschwüre, Flüche und Beschimpfungen losließ. Die Drei wurden später zu Geldstrafen verurteilt. dpa (Nur s/w: vgl. KORR „Vor 20 Jahren: Spucknapfgeist „Chopper“ hielt die Republik in Atem“) dpa/lby Die Zahnarzthelferin Claudia Judenmann und Zahnarzt Kurt Bachseitz 1982 in der Praxis in Neutraubling bei Regensburg. Wochenlang hatten der Dentist, seine Frau Margot und Judenmann Postfahnder, Polizisten und Parapsychologen genarrt. Mit einfachsten Hilfsmitteln täuschten sie die Geisterstimme „Chopper“ vor, die Liebesschwüre, Flüche und Beschimpfungen von sich gab. Die Drei wurden später zu Geldstrafen verurteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.